Von Reno nach Las Vegas

Reno, Lake Walker, Tonopah, Beatty, Las Vegas

888 km, 3 Tage/2 Nächte

Tag 1 – 3 Stunden 43 Minuten Fahrzeit   l   436 Kilometer  l   270 Meilen  l 

Euer erster Zwischenstopp führt zunächst zum Lake Walker, malerisch im Herzen der Wüste gelegen. Über Hawthorne reist ihr weiter nach Tonopah im Nye County. Tonopah wurde nach dem Silberfund von James Butler 1901 gegründet und letztendlich nach der Sprache der Shoshonen benannt und bis heute beibehalten. Im Tonopah Historic Mining Park erhaltet ihr einen Einblick in den harten Alltag der alten Gold- und Silberschürfer. Übernachtung in Tonopah.

Tag 2 – 1 Stunde 25 Minuten Fahrzeit   l   207 Kilometer   l   127 Meilen   l

Auf eurem Weg gen Süden besucht ihr die Geisterstadt Goldfield. 1902 wurde hier zum ersten mal Gold entdeckt, was auch einige der bekanntesten Revolverhelden des wilden Westens, wie zum Beispiel Wyatt Earp, anlockte. Anschließend steht ein Abstecher zum farbenfrohen Scotty´s Castle und ein Besuch des Death Valley National Park Visitor Center auf dem Programm. Nach einem Bummel durch Ryholite, eine der schönsten Geisterstädte der USA erlebt ihr im Goldwell Open Air Museum moderne Kunst vor der einzigartigen Kulisse der Wüste Nevadas. Übernachtung in Beatty.

Tag 3 – 1 Stunde 46 Minuten Fahrzeit   l    245 Kilometer   l   152 Meilen   l

Auf dem Highway 190 reist ihr bis nach Pahrump welches sich selbst das „Herz des neuen alten Westens“ nennt. Die ersten Einwohner der Gegend waren die Shoshonen. Es heißt der Name der Stadt entstand durch die Zusammensetzung “Pah” was soviel bedeutet wie Wasser und “Rimpi” – Stein. Die Stadt wurde nach Wasserquellen welche aus Felsen sprudeln benannt. Hier solltet ihr euch ein ausgiebiges Mittagessen in den Kellereien der Pahrump Valley Winery auf keinen Fall entgehen lassen. Weiterfahrt nach Las Vegas.

Auch sehenswert