Wüstenkunst

Goldwell Open Air Museum

Zwei Autostunden nördlich von Las Vegas liegt das Goldwell Open Air Museum in der Amargosa-Wüste nahe Beatty. In dieser einzigartigen Ausstellung in der Wüstenlandschaft Nevada’s wird das artistische Empfinden europäischer Künstler in Kontrast zu der Kargheit der umgebenden Landschaft gesetzt. Eine Gruppe Geister, mit denen der belgische Künstler Albert Szukalski 1984 eine Variante von Da Vincis „Letztem Abendmahl“ zum Ausdruck brachte, setzt Akzente in der einsamen Weite am Rande des Death Valley. Ein paar Schritte weiter verbindet die „Venus von Nevada“, eine haushohe Statue im Pixel-Look von Hugo Heyrman, die Ästhetik des Computerzeitalters mit Archetypen der Bildhauerei. Und das bunte Mosaik-Sofa von Sofie Siegmann steht einladend in der monochromen Landschaft, in deren Hintergrund die Ruinen der Geisterstädte Rhyolite und Bullfrog zu erkennen sind.

So findet ihr das Goldwell Open Air Museum: Ca. 6,5 km westlich von der Kleinstadt Beatty, Abfahrt von der SR 374, Postleitzahl: 89003.


Seven Magic Mountains 

Der bekannte Schweizer Künstler Ugo Rondinone zeigt mit seinem farbenfrohen, großformatigen, öffentlichen Kunstwerk, den Seven Magic Mountains, eine zweijährige Ausstellung in der Wüste außerhalb von Las Vegas, Nevada, mit sieben dreißig bis fünfunddreißig Meter hohen Türmen, die aus bemalten, lokal hergestellten Felsblöcken bestehen. Laut Rondinone liegt der Ort physisch und symbolisch auf halbem Weg zwischen dem Natürlichen und dem Künstlichen: Das Natürliche wird durch die Bergketten, die Wüste und die Kulisse des Jean Dry Lake zum Ausdruck gebracht, und das Künstliche wird durch die Autobahn und den ständigen Verkehrsfluss zwischen Los Angeles und Las Vegas zum Ausdruck gebracht.

So findet ihr die Seven Magic Mountains: Von Las Vegas: Folgen Sie der I-15 S bis zur Sloan Road (Ausfahrt 25). Biegt links (östlich) zum Las Vegas Boulevard ab. Fahren Sie ca. 7 Meilen südlich auf dem Las Vegas Blvd. und das Kunstwerk erscheint auf der linken Seite (Osten).


Auto Friedhof

Am südlichen Ende der Stadt Goldfield (östlich der U.S. 95), finden Sie den International Car Forest of the Last Church, einen weitläufigen künstlerischen Schrottplatz, bestehend aus Autos, Lastwagen, Lieferwagen und Bussen, die auf die Nase gekippt oder übereinander gestapelt in der Wüste platziert sind. Jedes Schrottauto wurde von freien Künstlern einzigartig bemalt.  Der Car Forest fängt die Großartigkeit abseits der ausgetretenen Pfade gelegenen Natur Nevadas vollständig ein.

So findet ihr den Auto Friedhof: An der U.S. Highway 95 bei Goldfield, Postleizahl: 89013. 

Auch sehenswert