Wintersport

„Nevada“ bedeutet „schneebedeckt“, und dass Wintersport hier groß geschrieben wird, versteht sich von selbst – auch in der Wüste. Weniger als sechzig km nördlich von Las Vegas liegen die Spring Mountains mit dem Lee Canyon Skigebiet, in das es im Winter zahlreiche Einwohner der Spielerstadt zieht. Wintersportfans erwarten hier elf Pisten, vier Lifte und ein Freestyle-Park für Snowboarder. Am nördlichen Lake Tahoe, rings um Incline Village, befinden sich zusätzlich einige der besten Skigebiete Nordamerikas, mit jährlichen Schneefällen zwischen 700 und 1300 cm. Aus Reno kann man mehrmals täglich bequem mit dem Shuttle anreisen. Und sogar bei mangelnder Schneefestigkeit in den Sommer-Monaten muss man auf den Bretter-Spaß nicht verzichten: Immer mehr Ski- und Snowboardfans nutzen die riesigen Sanddünen auf dem Sand Mountain nahe Fallon für „Trockenübungen“, um das ganze Jahr über in Form zu bleiben.

Eine weitere Möglichkeit im Winter aktiv zu werden sind Hundeschlitten Ausflüge durch die verschneiten Berglandschaften rund um den Lake Tahoe. Was früher als normales Fortbewegungsmittel genutzt wurde, und in einigen Teilen der Welt immer noch genutz wird, gilt es heute als beliebter Wintersport und Abenteuerausflug. Hier können Sie entweder nach einem Kurs, selbts Hand anlegen und aktiv den Schlitten lenken oder einfach bequem Platz nehmen und sich durch die winterliche Landschaft fahren lassen.

Wer die verschneiten Winterlandschaften Nevadas zu Fuß durchwandern will, kann dies auf unvergessliche Weise mit Schneeschuhen durch die Wildniss tun. Der Tahoe Rim Trail im Herzen der Mount Rose Meadows eignet sich perfekt um die winterliche Ruhe der Natur in den Wäldern rund um den Lake Tahoe zu genießen. Dabei beeindruckend, das wildlife des und die unvergesslichen Blicke auf “Big Blue”, den North Lake Tahoe.